Mit Ärzte ohne Grenzen
 
Hajipur (Indien)  -1- -2- -3- -4- -5-


In HajipurIn Hajipur im indischen Bundesstaat Bihar ging es um die Behandlung einer von Mücken übertragenen Erkrankung: Leishmaniase. Die meist tödlich verlaufende Form, Kala Azar, betrifft die Armen, die in einer verzweifelten Lage sind: Es gibt nur wenige, sehr nebenwirkungsreiche Therapien und die „Unberührbaren“ haben traditionell keinen Zugang zu medizinischer Versorgung im vom Kastensystem geprägten Nordindien. Ärzte ohne Grenzen hat in dem von Kala Azar meistbetroffenen Gebiet eine Behandlung mit einem relativ neuen Medikament durchgeführt. Wir konnten in > 95% der Fälle eine Heilung erreichen. In den meisten Fällen bleiben die Menschen dann lebenslang immun – eigentlich sollten nicht viele Menschen an Kala Azar sterben müssen. Dieses oder ähnlich wirksame Medikamente den Betroffenen zugänglich zu machen, ist eine Aufgabe, der sich Ärzte ohne Grenzen verschrieben hat.


< zurück

Evelin Baur
Homöopathie


Dr. med Christine Stabroth
mit Ärzte ohne Grenzen